Die AMP- Gruppe bietet bundesweit ein breites Spektrum an integrierten Dienstleistungen und Abfallmanagementtätigkeiten an.
Mit intelligenten Abfallmanagementkonzepten lassen sich die umlagefähigen Entsorgungskosten deutlich senken.

Das klassische Abfallmanagement der AMP-Gruppe besteht vor allem aus der:

  • Kontrolle und Nachsortierung der Restmüllbehälter (Kosteneinsparpotential)
  •  Kontrolle auf Fehlbefüllung in den Wertstoffbehältern (Vermeidung Sonderleerungen)
  •  Behälterbereitstellung im Vollservice (Entlastung Hausmeister)
  • mobile und stationäre Abfallverdichtung (soweit dies die Abfallsatzung zulässt)
  • Behälterreingung durch mobiles Reinigungsfahrzeug (Verbesserung des Umfeldes)
  • Entwicklung individueller Sperrmüllkonzepte
  •  Entwicklung von Gewerbeabfallkonzepten


Ziel der Abfallmanagementkonzepte der AMP-Gruppe ist immer, die Kosten für die Müllbeseitigung zu optimieren und so dem gesetzlichen
Wirtschaftlichkeitsgebot zu entsprechen. D.h. für jeden Kunden wird ein individuelles, auf die jeweiligen abfallwirtschaftlichen Rahmendaten
abgestimmtes Konzept erstellt.

Jede erstellte Analyse ist für den Kunden kostenfrei.

Objektbezogen ist eine Reduzierung der Müllkosten bei konsequenter Abfalltrennung um bis zu 50% möglich.
Damit kann den Mietnebenkosten (2.Miete) wirksam und nachhaltig entgegengewirkt werden. Um dies zu gewährleisten, werden die
Müllplätze mehrmals wöchentlich von unseren qualifizierten Servicemitarbeitern gemäß den abfallrechtlichen Voraussetzungen und unter
Einhaltung gesetzlicher Arbeitsschutzrichtlinien bearbeitet.
Der Verwalter punktet nicht nur mit reduzierten Betriebskosten, die Liegenschaft (Müllplatz) wird zusätzlich optisch aufgewertet und
Hausmeisterleistungen sind anderweitig einsetzbar.

Hervorzuheben wäre das „Performance Contracting Prinzip", d.h. : Durch die Reduzierung des Müllvolumens senken wir die Müllkosten.
Die erzielte Einsparung (Müllkosten) wird zwischen Ihnen (Auftraggeber) und uns prozentual aufgeteilt.
Dem Auftraggeber entstehen also durch unsere Dienstleistung definitiv keinerlei Kosten, dennoch verbleibt ein umlagefähiger Betrag (30-40%) zur Reduzierung der
Betriebskosten. Unsere Dienstleistung ist darüberhinaus umlagefähig.

Neben dem klassischen Abfallmanagement werden zunehmend Schwerpunkte bei den ergänzenden Dienstleistungen gesetzt.
Hier ist vor allem die professionelle Abfallbehälter-Reinigung zu nennen, eine Dienstleistung deren hervorragende Qualität besonders
nachgefragt ist.
Die Reinigung der Müll/Biotonnen erfolgt in speziellen Fahrzeugen mit Hochdruck und heißem Wasser in einem geschlossenen
System. Die Folge ist, wiederkehrende Beschwerden der Mieter wegen Geruchs-und Schimmelbelästigung an den Tonnen gehen zurück und
führen gleichzeitig zu einer Aufwertung des Wohnumfeldes.
Entlastungen der Kunden von wertschöpfungsfremden Aufgaben bietet das Facility Management der AMP-Gruppe, das infrastrukturelle,
technische und kaufmännische Beratung rund um die Immobilie beinhaltet. Somit können - im Bedarfsfall- Sekundärprozesse professionell
abgewickelt werden, womit dem Kunden mehr Zeit für seine wesentlichen Aufgaben verbleibt.

Unser Dienstleistungsservice, sowohl in Qualität und Zuverlässigkeit, wird Sie überzeugen.
Zahlreiche Referenzen der Wohnungswirtschaft werden Ihnen dies bestätigen.
Für die Region Bayern und darüber hinaus stehen wir Ihnen sehr gerne zur Umsetzung einer Betriebskostenreduzierung (Müllkosten) zur Verfügung.



zurück zur Übersicht


AMP Bayern GmbH
Sonnenstraße 36
90763 Fürth
Tel: 0911 / 99 90 12-0
Fax: 0911 / 99 90 12-12  
Ihr Ansprechpartner:
Klaus-Dieter Mayer
Email:
info@amp-bayern.com

 


VDIV-Praxistipp

Rauchwarnmelder mehr...

Aktuelle Verwalterverträge

Die aktualisierten Verwalterverträge des DDIV e.V. stehen den Mitgliedern des VDIV Bayern e.V., ab sofort, kostenfrei im Mitgliederbereich zur Verfügung. LogIn Mitgliederbereich mehr...

Erstes Änderungsgesetz zum Mess- und Eichgesetz – Messdienstleister in der Pflicht

In den vergangenen Jahren wurde ein umfangreiches Gesetzgebungsverfahren betrieben, welches das bisher geltende Eichrecht ab 1. Januar 2015 grundlegend und bundesweit reformierte. mehr...

Interner Bereich